Zum Sterben zu viel zum Leben zu wenig.

Selbsterkenntnis tut weh

Aufstehen!!!Na los es ist Wochenende! Na und? Ich meine mal ganz ehrlich, ich habe keinen Job und keine Freunde, da ist jeder Tag gleich und nur das Sportprogramm unterscheidet sich geringfügig.Beim kochen drehen sich meine Gedanken wieder einmal um den Urlaub und wie scheiße ich mich verhalten habe, weil ich immer nur das negative gesehen habe und dadurch auch nur negativ aufgetreten bin, Ehrlich gesagt muss ich feststellen, dass ich in den letzten Jahren zu einem Menschen geworden bin mit dem ich selber keine Zeit freiwillig verbringen wollte. Dass ist wahrscheinlich auch der Grund warum ich keine Freunde mehr habe. Ich h wollte auch nicht meine wertvolle Freizeit mit so einer egoistischen und negativen Nörgeltante verbringen wollen. Dann muss ich mal wieder an meinen Bruder und seine Freundin denken. Ich muss mir eingestehen, dass ich wirklich ein schlechter Mensch bin nur weil ich eifersüchtig auf seine Freundin bin, weil Sie meinen Bruder bekommen hat, weil Sie einen guten Job bekommen hat und dann auch noch ein Kind bekommen hat bin ich eifersüchtig. Und ich glaube, das genau das der Grund ist warum ich mich nie mit ihr anfreunden konnte. Irgendwie tut Sie mir leid weil ich wirklich eine schrecklich ätzende Schwägerin bin. Wenn ich mich mal so von außen betrachte bin ich wirklich ein scheiß Mensch. Und jetzt ist es wahrscheinlich zu spät da noch mal was zu ändern. Genau so sieht es mit meinem ehemalig besten Freund aus. ER hat wirklich lange Zeit viel für mich getan und dann, dann ist eine andere Frau in sein leben getreten die Dankbar für seine Fürsorge war und nicht immer nur genommen hat so wie ich und dann, dann war ich raus. Ich muss wirklich sagen, ich bin muss leider feststellen, dass ich ein richtig ätzender Mensch geworden bin. Ich würde mir wünschen, dass ich das ändern kann, denn so mag ich mich wirklich nicht und kann es wirklich sehr gut nachvollziehen, wenn andere einen großen Bogen um mich machen, dass würde ich als außenstehende Person auch tun. All diese Erkenntnisse tun wirklich weh. Aber ich muss auch feststellen, dass ich wenig realistische Chancen sehe da jemals wieder raus zu kommen, weil ich einfach nur noch ein total sozial isolierter Mensch bin und mich immer nur noch um mich und meine Krankheit drehe und dadurch wird es immer schlimmer. Ich sehe nur noch mich und bin neidisch auf alle die ein scheinbar schönes Leben haben. Das macht mich verbittert und unausstehlich für Außenstehende, dass ist furchtbar zu sehen wie ich wirklich bin oder besser gesagt zu sehen was da noch übrig geblieben ist von mir. Ich ekel mich vor mir selber ich würde am liebsten aus meiner Haut raus und irgendwie auf Knopfdruck eine sympathische und angenehme Persönlichkeit aus mir machen wollen. Aber dass geht leider nicht so einfach, so funktioniert das Leben eben nicht. Das wäre ein häufen harter Arbeit, die ich da an mir selber ausrichten müsste. Ich würde mir gerne einbilden dass ich das schaffen kann, aber schon beim Gedanken daran meldet sich meine Krankheit wieder mal zu Wort und mir wird bewußt., dass ich mit mit meiner Krankheit sogar in dieser Hinsicht im Wege stehen werde. Das raubt mir jegliche Kraft und als ich dann beim Sport bin bin ich auf einmal so müde, dass ich das Gefühl habe ich könnte im stehen einschlafen. Ich habe das Gefühl jegliche Energie sein aus mir rausgezogen worden. Dann trotte ich nach Hause und überlege ob ich mich einfach ins Bett legen soll und heulen soll und nie nie wieder aufstehen soll. Dann zu Hause schmeiße ich mich dann auf den Hometrainer um den Abend umzubekommen. Ich habe keine Lust zum Hafengeburtstag zu gehen und zu sehen wie normale Menschen mit ihren Freunden, Bekannten oder ihrer Familien feiern und eine schöne Zeit haben. Jetzt ist es dann auch endlich spät genug um einen Schlussstrich unter diesen Tag zu ziehen und ins Bett zu gehen. Mal sehen wie es morgen wird

13.5.18 01:30

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen